Kompass

Der Kompass ist ein genaues Mittel zur Kursbestimmung.

Der Kompass ist der Nachfolger des chinesischen „Kompass“ Südstein (Südweiser, nasser Kompass). Er wurde ca. 1200 n. Chr. eingeführt.

Er ist ein Navigationsinstrument zur Bestimmung der Richtung zu den zu den Erdpolen.

Seine magnetische Nadel richtet sich nach zu dem Erdmagnetfeld aus.

Kompasse haben eine große Bedeutung, weil sie die Sicherheit und Effizienz des Verkehrs insbesondere auf der See verbesserrn.

Zusätzlich kann mann mit ihm und einem Sextanten die Breitengrade und mit einem Marinechronometer die Längengrade berechnen.

Eines der wenigen Dinge, die er nicht kann ,aber als Navigationsinstrument ist der Kompass unübertroffen.

Immer wenn es um die Ermittlungen von Daten zur Himmelsrichtung geht,

ist die Verwendung des Kompasses ideal.




Einteilung  Kompass Funktion - Nautik  

1) Steuerkompass

- wichtigstes Navigationsinstrument – zum Kurshalten

2) Peilkompass 

- zur Ortsbestimmung

 

1)  Trockenkompass  

Eigenschaft = sehr leicht – dadurch zittern der Kompassnadel

- keine Verwendung in der Schifffahrt

2) alter Schiffskompass

Aufbau Schiffskompass ( vereinfachte Darstellung) =

  • Magnetnadel - fixiert auf Kompassscheibe ( mit aufgedruckter Kompassrose)
  • befestigt an einer drehbaren senkrechten Achse
  • ohne Flüssigkeit ( siehe "3)" )
  • mit kardanischer Aufhängung

kardanische Aufhängung

Die Idee den Kompass in einer kardanische Aufhängung zu befestigen, hatte Leonardo da Vinci.

Durch die kardanische Aufhängung wurden Schiffsschwankungen ausgeglichen.

3) Schwimmkompass oder Fluidkompass

Schwimmkompass oder Fluidkompass sind mit Dämpfungsflüssigkeit gefüllt ( Wasser – Alkohol – Gemisch )

  • die Kompassrose = Schwimmkörper dreht sich reibungslos auf einer Pinne
  • unter der Kompassrose ist ein Magnet fixiert
  • dieser richtet sich nach den magnetischen Feldlinien aus ( magnetischer Meridian )

 

4 ) Fluxgatekompass - Induktionskompass  

Fluxgatekompass - Induktionskompass = Magnetkompass mit Magnetspule

  • die Magnetspule rotiert um eine frei schwenkbare Achse

Die Funktion  des Fluxgatekompass - Induktionskompass beruht auf dem Induktionsgesetz.

= die Magnetspule gibt keine Spannung ab wenn die Achse parallel zu einer Feldlinie liegt

  • dadurch Erfassung der Nord – Südrichtung

Die Anzeige beim Fluxgate - Kompass & Induktions - Kompass ist digital möglich.

Der Vorteil bei ihm liegt in der kleinen Abklenkung des Kompasses (Bsp bei Stahlschiffen ).

5 ) Kreiselkompass

Kreiselkompass =  Nutzung der Erdrotation zur Bestimmung der Nord – Südrichtung.

Kreiselgesetz - Kreisel gezwungen in Horizontalebene - versucht sich parallel zur Erdachse zu stellen

 

6) Sonnenkompass und Skykompass

Sonnenkompass und Skykompass = Orientierung nach der Sonne und anderen Gestirnen

  • Notwendig bei Versagen von Magnet und Kreiselkompass in hohen Breiten

Der nautische Strich (Steuerstrich)

Mit dem nautischen  Strich (Steuerstrich) kann man den Winkel zwischen der Fahrtrichtung des Schiffes und dem magnetischen Nordpol ablesen.

Der nautische Strich hat eine Einteilung von 32.

Der Ursprung liegt in einer Kompassrose mit 32 Aufteilung.

Ein Strich entspricht 11,25°.

Daher kam auch der Befehl „5“Strich Backbord ( links ) oder „5“Strich Steuerbord( rechts ).

Später wurde die Einteilung   auf  360° erhöht ( siehe Bilder ).

 

 

Benutzerdefinierte Suche
 

© 2021 Nautisches.com